Weitere Unterzeichnende der CHARTA

KCC – Krammer Clinic Consulting Ges.m.b.H.

Burgi Krammer, Prokuristin, KCC – Krammer Clinic Consulting Ges.m.b.H. u. Schwesterfirma OPTAN Ges.m.b.H., Scheibbs

30 MitarbeiterInnen, 56,7 % Frauenanteil. KCC ist gemeinsam mit der Schwesterfirma OPTAN eines der größten Beratungs- und Softwareunternehmen für klinische Informationssysteme in Niederösterreich. Wir wollen in unserer Region im nö. Mostviertel als attraktiver Arbeitgeber interessante Arbeitsplätze für sehr gut ausgebildete BeraterInnen und TechnikerInnen anbieten. Organisationsberatung, Prozessanalytik, Prozessdesign, Softwaredesign und Softwareentwicklung bilden den Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Unsere Tätigkeitsgebiete erfordern einerseits von den MitarbeiterInnen ein hohes Maß an Innovation, Flexibilität und sozialer Kompetenz – Eigenschaften, die unserer Auffassung nach zufriedene MitarbeiterInnen am besten aufbringen können.
Maßnahmen, die die Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen erhöhen, sind uns daher sehr wichtig und dazu zählt für unser Team auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Daher stellen die Teilnahme an der Aktion „Frauen- und familienfreundliche Unternehmen“ des Landes NÖ wie auch die Unterzeichnung der Charta für uns eine logische Konsequenz dar. Bereits bestehende Leistungen unseres Unternehmens sollen dargestellt werden, ebenso wie dadurch die Weiterentwicklung unseres Unternehmens im Sinne eines nachhaltigen, hochwertigen Teamwork und damit auch im Sinne einer hohen Teambindung unserer MitarbeiterInnen entsprechend gefördert werden kann.

BESTEHENDE MASSNAHMEN

  • Variable Arbeitszeit (ausgedehntes Gleitzeitmodell)
  • diverse Teilzeitmodelle mit individueller, bedarfsgerechter Leistungserbringung
  • Väterkarenz ist auf Wunsch möglich
  • Informationen für karenzierte MitarbeiterInnen
  • Unterstützung bei der Suche nach Tagesmüttern
  • möglicher Einsatz von Telearbeit (auch teilweise möglich)
  • Erhöhung des Beschäftigungsausmaßes (und damit des Einkommens) für Elternteile, die aus familiären Gründen Teilzeitmodelle anstreben, ist auf Wunsch durch Telearbeit möglich
  • Laufende Sensibilisierung der Führungskräfte für familienbewusste Unternehmenspolitik

GEPLANTE MASSNAHMEN

  • Vernetzung der Karenzierten, bzw. Eltern in Elternteilzeit zur gegenseitigen Unterstützung

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen